Therapie Natürliche Medizin

Der Körper und seine Selbstheilungskräfte

Ein gesunder Mensch hat einen Zellstoffwechsel, der rund läuft. Stimmt etwas nicht, zeigt sich das auch in einer verminderten Leistungsfähigkeit seiner Zellen. Hier setzen wir im Krankheitsfall an.

Bei CellElan konzentrieren wir uns auf die Verbesserung dieser Leistung. Positive Einflüsse auf den Organismus gilt es dabei zu stärken, negative zu reduzieren. So kann der Zellstoffwechsel aktiviert werden.
In unserer Praxis kommen gezielt sekundäre Pflanzenstoffe therapeutisch zum Einsatz. Sind die Belastungsfaktoren identifiziert, geht es um den natürlichen Heilungsprozess, den wir anstoßen und fördern. Die Selbstheilungskräfte werden durch die Regeneration der Zellkraftwerke wieder stärker. Mehr Energie, Kraft und vor allem Gesundheit sind die Folge.

Hier lesen Sie, welche Therapien CellElan Ihnen bietet:

1 Oxyvenierung: Purer Sauerstoff!

Bei der Oxyvenierung wird dem Körper reiner medizinischer Sauerstoff in kleinen Mengen zugeführt. Diese Therapie wirkt deutlich durchblutungsfördernd, entzündungshemmend, mobilisiert das Gewebewasser und stärkt das Immunsystem.

Die Sauerstofftherapie hilft konkret bei Durchblutungsstörungen wie z.B. der Beine (Schaufensterkrankheit), der Hände (Raynaud-Syndrom), des Herzens, des Gehirns (Gedächtnisstörungen, Schwindel), oder auch der Augen (Makula-Degeneration). Ebenso bewährt ist sie bei Tinnitus, Hörsturz und Morbus Meniere.

Darüber hinaus ist die Gabe von reinem Sauerstoff sinnvoll bei Erkrankungen der Haut (Neurodermitis, Schuppenflechte, Allergien), der Lunge (Asthma, COPD), des Darmes sowie der Leber und Nieren. Auch Menschen mit Schlafstörungen, Bluthochdruck und geringer Belastbarkeit profitieren von dieser Behandlung.

Schließlich verstärkt reiner Sauerstoff die Wirkung von Infusionen, z.B. im Rahmen der Schwermetallausleitung. Insbesondere hier hat sich die Kombination beider Therapien bewährt.

2 CellPro MitoEnergy-Systemtherapie

Genau auf der richtigen Wellenlänge:
Die MitoEnergy-Systemtherapie verbessert die Produktion und Kommunikation der Zellen. Sie wirkt entgiftend, basisch und zellregenerierend. Und so funktioniert sie:

Mikrostrom wird ins Bindegewebe geschickt. Dessen Frequenzen sprechen sowohl den Zellstoffwechsel als auch das Bindegewebe gezielt an. Das heißt, sie fördern die Ausschwemmung von Entzündungsstoffen, aktivieren wichtige Botenstoffe und steigern die Zahl der Zellkraftwerke (Mitochondrien).
Anders ausgedrückt: Die MitoEnergy-Systemtherapie beschleunigt Heilungsprozesse und wirkt insgesamt schmerzlindernd.

Anwendung findet diese Therapie bei Gelenkschmerzen (Rheuma, Arthrose), Rücken- und Nackenschmerzen sowie Schmerzen durch Fehlhaltungen mit Muskelverspannungen. Der Einsatz von Mikrostrom empfiehlt sich auch bei neurologischen Erkrankungen wie Migräne oder chronischen Erkrankungen.

3 Infusionstherapie

Wer krank ist, braucht Vitalstoffe, um wieder fit zu werden. Denn die Aktivitäten im gestörten Körper führen zu einem hohen Verbrauch dieser Stoffe.

Mit einer Infusionstherapie kann man diesem Mangel entgegenwirken. Bei CellElan achten wir besonders darauf, den Körper nicht nur mit Vitaminen und Spurenelementen zu stärken, sondern auch mit wichtigen Aminosäuren und Zellverbindungsstoffen zu versorgen.

4 Individuelle Naturstofftherapie

Sekundäre Pflanzenstoffe haben vielfältige positive Wirkungen auf den Zellstoffwechsel.

CellElan nutzt diese Effekte unter anderem, um die Regeneration der Zellkraftwerke zu fördern. Die Einnahme solcher helfender Pflanzenstoffe erfolgt als Kapsel oder Tablette.

5 Anti-Entzündliche Ernährungstherapie

Zu wissen, was gesunde Lebensmittel sind, ist wichtig. Noch wichtiger ist das Wissen um die Auswirkung von Lebensmitteln auf unseren Organismus.

Bei CellElan begleiten wir Sie auf Ihrem individuellen Weg zu einer guten und nachhaltig gesundheitsfördernden Ernährung.

6 Natürliche Hormontherapie

Viele unklare Beschwerden lassen sich auf einen Hormonmangel zurückführen.

Mit einem Hormonstatus betrachten wir die Geschlechtshormone im Zusammenhang mit anderen Steuerungshormonen im Körper wie Kortison, Wachstums- und Schilddrüsenhormonen. Dank dieser ganzheitlichen Analyse erhalten unsere Patienten eine natürliche und homöopathische Therapie, die sanft ist und hilft.

7 Mikrobiologische Darmtherapie

Du bist, was Du isst: Der Mensch ist nichts ohne seinen Darm und lebt mit ihm in einer schützenswerten Symbiose. Denn der Darm ist der Hauptsitz des Immunsystems und daher für unsere Gesundheit so enorm wichtig!

Aber: Eine gestörte Darmfunktion spiegelt sich längst nicht nur in einer gestörten Verdauung wider. So kommt es, dass sich chronische Erkrankungen über lange Zeit fast unbemerkt im Körper ausbilden können.

Was wir spüren, sind Vorgänge der Verdauung, die wir zudem meist nicht richtig zuordnen können und oft über Jahre hinweg als gegeben hinnehmen.

Ist der Darm dauerhaft gestört, führt dies zwangsläufig zu einer Schwächung der Immunabwehr.

Die Darmwand selbst – der Sitz der Immunzellen – wird porös, Giftstoffe gelangen in den Körper, der Schutzschild vor Fremdstoffen aus der Nahrung wird abgebaut. Die Folge sind chronische Erkrankungen.
Man weiß mittlerweile, dass bei Depression, Migräne und auch Rheuma der Darm mit seinen gestörten Funktionen eine nicht unwesentliche Rolle bei der Entstehung der Krankheit und deren Unterhaltung besteht.
Aus naturheilkundlicher Sicht heißt das: Ohne mikrobiologische Darmtherapie keine nachhaltige Gesundung. Nur durch eine konsequente Regeneration der Darmfunktionen und Unterstützung der Darmflora unter anderem durch Entgiftung, die Zugabe durch Probiotika, Vitalstoffe und eine Neuausrichtung der Ernährung kann das sogenannte zweite Gehirn des Menschen wieder rundlaufen.

8 Ohr- und Körperakupunktur

Störungen im gesamten Körper bilden sich über das Nervensystem im Ohr ab.

Ist ein Körperteil erkrankt, entstehen sogenannte Ohrprojektionspunkte. Darüber hinaus gibt es Projektionsstellen für dauerhafte Störfelder wie Narben oder chronische Entzündungsherde.
Mit einer Ohrakupunktur lässt sich eine effektive Störfeldtherapie umsetzen. Schmerzen werden effektiv gemindert. Auch Blockaden sowie gestörte Regulationskreise wie das vegetative Nervensystem und das Immunsystem können wir damit positiv stimulieren.
Neben der Schmerzbehandlung und muskelentspannenden Wirkung hat sich die Ohr- und Körperakupunktur als Reflexzonentherapie auch bei der Linderung und Behandlung von Allergien bewährt.